Eselhof Nechern
Eselhof Nechern

Hier finden Sie uns

Eselhof Nechern
Riegelstr. 7
02627 Nechern

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

035876/41427

täglich erreichbar ab ca. 20.30 Uhr 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten: Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Wir sind in Vollzeit berufstätig, am Wochenende oft mit den Tieren unterwegs.

Sunny, Zwergeselstute, geb. 1996, war unser erster Esel und lebt seit 1999 auf unserem Hof. Wir haben von und mit ihr gelernt und sind ihr dafür sehr dankbar.

 

Sunny hat an der Zuchtbewertung der IGEM teilgenommen, mit dem Ergebnis Zuchtklasse I, war mehrfach Siegerin und Platzierte in Wettbewerben der Esel- und Mulitreffen der IGEM.

Sunny läuft 1-4spännig vor der Kutsche, wird eingesetzt bei allen Aktivitäten mit Kindern, bei Wandertouren und in der tiergestützten Interaktion.

Sunshine, Hauseselstute, geb. 2003, ist die erstgeborene Tochter von Sunny.

Sunshine läuft 1-3spännig vor der Kutsche, ist geritten (von Kindern), wird bei Wandertouren und bei tiergestützten Interaktionen eingesetzt. Sunshine ist unser Zirkusesel. Sie spielt gern mit Bällen, rollt Teppiche auf und geht im wahrsten Sinne des Wortes durch Feuer.

Sunshine hat an der Zuchtbewertung der IGEM teilgenommen, mit dem Ergebnis Zuchtklasse I, war mehrfach Siegerin und Platzierte in Wettbewerben der Esel- und Mulitreffen der IGEM.

Sina-Sulaika, Zwergeselsute, geb. 2005, ist die zweite Tochter von Sunny.

Sina läuft 1-4spännig vor der Kutsche, ist geritten (von ganz kleinen Kinder), wird bei Wandertouren und bei tiergestützten Interaktionen eingesetzt.

Evi, Zwergeselstute, geb. 2003, Vollschwester von Sunny und somit Tante von Sunshine und Sina-Sulaike, kam 2002 als Spielgefährtin für Sunshine auf unseren Hof. Seit dem sind die beiden fast unzertrennlich.

Evi war Platzierte in Wettbewerben der Esel- und Mulitreffen der IGEM.

 

Evi wird 1-4spännig gefahren, ist geritten (von kleinen Kindern), wird zu Wanderungen und tiergestützen Interaktionen eingesetzt.

Apollo 13, Zwergeselwallach, geb. 1996, kam als Notfall 2004 zu uns auf den Hof. Bis dahin stand er in Einzelhaltung bei einem Besitzer, der ihn geschlagen und vernachlässigt hatte. Apollo war damals extrem scheu und verängstigt, am Bauch hatte er ein riesengroßes Sarkoid, welches über Jahre unbehandelt gewachsen ist. Dieses wurde durch unseren Tierarzt behandelt und mit viel Liebe und Geduld lernte Apollo, dass es durchaus Menschen gibt, denen man vertrauen kann. Wir sind sehr stolz auf ihn und seine sehr positive Entwicklung.


 

 

Mittlerweile ist Apollo einer unserer zuverlässigsten Esel, läuft 1-4spännig vor der Kutsche, ist geritten (von kleinen Kinder), wird zu Wanderungen und tiergestützten Interaktionen eingesetzt.

Willi, Zwergeselwallach, geb. 2006, lebt seit 2009 auf unserem Hof. Er lebte bis dahin mit zwei anderen Wallachen in Niedersachsen und war beim Verkauf der Esel einfach nur übrig. Er kannte weder Halfter, noch Hufe geben. Dies und noch viel mehr hat er bei uns lernen dürfen, das alles langsam und wohl dosiert, da er noch sehr jung war.

 

Willi läuft 1-4spännig vor der Kutsche, wird bei Wanderungen und bei tiergestützten Interaktionen eingesetzt.

Lotte, Maultierstute, geb.2002. Auf unserem Hof lebt sie seit 2005. Wir sind bereits die 4. Besitzer, da all ihre Vorbesitzer nicht mit ihr zurecht kamen. Maultiere sind halt etwas ganz besonders. Aus einem sehr ängstlichen und zurückhaltenden Maultier ist in dieser Zeit ein recht selbstbewusstes, liebenswertes und zuverlässiges Langohr geworden. Seit August 2008 wird sie nach den Grundregeln von Pat Parelli ausgebildet, was ihr und uns sehr große Schritte nach vorn gebracht hat.




Sie war bei den Esel- und Mulitreffen der IGEM mehrmals in Wettbewerben platziert und zwei mal "Bestes Muli des Treffens"
 

 Lotte wird bei tiergestützten Interaktione mit Erwachsenen eingesetzt.

HERBERT, Maultierwallach, geb.1997. Er lebt seit 2006 auf unserem Hof, kannte bis dahin kein Halfter und war daher auch nicht ausgebildet. So bekam er bei uns eine Grundausbildung und wird seit August 2008 nach den Grundregeln von Pat Parelli gearbeitet. Er ist ein kleines freches Langohr, aber genauso liebenswert.

 

In Wettbewerben der Esel- und Mulitreffen der IGEM ging er mehrfach als Sieger und Platzierter vom Platz.

 
 
 

Herbert wird bei tiergestützten Interaktionen mit Erwachsenen eingesetzt.